Artikel
2 Kommentare

Cross Boss: Die neue Kreuzworträtsel-App im Test

Cross Boss

Quizduell war gestern, Cross Boss ist heute: Die neue App aus Schweden macht interaktives Kreuzworträtseln möglich. Im Duell wird ein Kreuzworträtsel über mehrere Spielzüge hinweg gelöst. Dabei haben die Entwickler den Rätselfüchsen absichtlich einige Hindernisse in den Weg gelegt, denn das Bild, das es zu erraten gilt, als auch die Fragen sind zunächst nicht zu erkennen.

Cross Boss Aktionen

Pro Spielzug sind zwei Aktionen möglich: eine Fragen aufzudecken, das verschwommene Bild zu schärfen, ein Lösungswort einzutragen oder sich heimlich einen Buchstaben anzeigen zu lassen. Reihum füllen sich so die Kästchen mit Buchstaben und das Punktekonto: pro Buchstabe und Wort erhält man einen Punkt. Doch dieser Kniff lässt es spannend werden: Kreuzt ein neues Wort das eines Gegners, so klaut man ihm nicht nur die überschneidenden Buchstaben, sondern auch die damit erreichten Punkte und den Bonuspunkt für das gesamte Wort. Und das macht wirklich Spaß!

Cross Boss Punktesystem

Wer sich die App auf sein iPhone oder seinem Android-Gerät installiert, kann sofort beginnen, denn die Usability ist so gut, dass man schon nach wenigen Sekunden weiß, wie der Hase läuft. Weniger gut sind die Pushbenachrichtigungen der Android-App, deren Prinzip – wann benachrichtigt wird und wann nicht – ich bisher nicht verstanden habe. Durch die fehlende Zeitbegrenzung pro Spielzug erstreckt sich das Spiel abhängig vom Gegner teils über mehrere Tage, was den einen abschrecken, dem anderen gefallen mag. Mich stört dabei der Gedanke, dass meine Gegner bis zu 48 Stunden Zeit haben, ihre Antworten zu recherchieren. Das bedeutet manchmal lange Wartezeit und ergoogelte Lösungen. Gerät man an einen solchen Gegner, kann das Spiel schnell langweilig werden. Da hilft die Möglichkeit, Facebook-Freunde und „Cross-Boss-Freunde“ herauszufordern, ungemein – denn die trauen sich das i. d. R. erst gar nicht. Und sollten sie es doch tun, dann reicht eine kurze Rüge über die Chatmöglichkeit. Sinnvoll wären in dem Zusammenhang nichtsdestotrotz Extrapunkte oder Auszeichnungen für ein besonders schnelles Beantworten der Fragen.

Cross Boss Chat

Alles in allem bin ich schon richtig süchtig nach Cross Boss: Die Fragen sind gut gewählt, das Design ist schön schlicht und die Auszeichnungen, die es zu erreichen gilt, lustig-kreativ. So bin ich nicht nur  Kumpel, sondern u. a.  auch Miniboss, Quasselstrippe und Zocker. Nun fehlen nur noch weitere hartgesottene Gegner: Wer mich herausfordern mag, findet mich unter dem Namen „Consuela“ bei Cross Boss.

Hier können Sie das Spiel downloaden: Cross Boss im App Store und bei Google Play.

Lesen Sie hier mehr von Sprachschach: 16 häufige Rechtschreibfehler, die wir alle unbemerkt begehen.

Katharina Tuermer

Veröffentlicht von

Aufgewachsen in einer bayerischen Kleinstadt, in der (leider) wenig Bairisch gesprochen wird, nahe der Weißwursthauptstadt München entdeckte ich während meines Lehramtsstudiums die Linguistik für mich. Das Lehramtsstudium gibt es jetzt nicht mehr, die Linguistik ist geblieben. Im Sommer 2013 habe ich meinen Magister in der Linguistik, in DaF und der Lateinischen Philologie abgeschlossen und arbeite seither in der Onlinebranche. Der Blog und damit auch die Linguistik sollen bleiben. Weitere Infos über mich findet man auf Google+ und Twitter.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.