Artikel
15 Kommentare

22 lustige Google-Eingaben: Die witzigsten Suchanfragen

Google Suche Kautsch

Sie werden es nicht glauben, aber diese 21 lustigen Suchanfragen werden tatsächlich eingetippt!

1. Legastenie
Legastenie wird 1.300-mal pro Monat (!) gesucht. Daneben auch Legastheni (140) und Legasteni (140). Bei diesem Wort drücken wir aber ein Auge zu.

2. Intellegenz

Sollen wir da auch ein Auge zudrücken? Intellegenz wird durchschnittlich 90-mal pro Monat bei Google gesucht.

3. Kuhle Musik

Wer steht nicht auf kuhle Musik? Okay, gar nicht mal so viele, denn nach kuhler Musik wurde nur circa zehnmal pro Monat gesucht. Was die Leute bloß gegen kuhle Musik haben?

4. Biemer

1.900 durchschnittliche Suchanfragen pro Monat zeigen: Ein Biemer ist äußerst beliebt. Ein Baemer dagegen nicht, der wird nur 210-mal angefragt.

5. Strickanleitung Baby

Wer will sich da ein Baby stricken? Immerhin 1.900 Suchanfragen werden durchschnittlich pro Monat eingetippt mit ebendiesem Wunsch. Auch Kinder werden gerne gestrickt: Strickanleitung Kinder (90) und Strickanleitungen Kinder (70). Die machen wenigstens nicht, was sie wollen.

6. Sex nach der Geburt

Den frisch Entbundenen wird keine Erholungspause gegönnt. Tatsächlich interessiert es wohl einige, wie der Sex im Kreißsaal verläuft. 1.900 Suchanfragen gibt es durchschnittlich pro Monat mit der Frage, ob das möglich sei. Sex nach der Schwangerschaft wollen dann erheblich weniger (390).

7. Tatsch Handy

Da will wohl jemand ein Handy mit einem besonderen Tatsch äh Touch? 480 Suchanfragen gehen in etwa monatlich ein. Auch beliebt ist der Tatsch Monitor (30) bzw. der Tatsch Screen Monitor (30). Und manche wollen wissen, was ein Tatsch Down (20) ist. Interessiert uns im Übrigen auch.

8. Spile

Die Zeit ist knapp und das ‚e‘ benötigt doch viel zu viel Zeit, um es einzutippen. Das spiegelt sich in stolzen 14.800 Suchanfragen wider.

9. Günekologe

40-mal pro Monat wird durchschnittlich ein Günekologe gesucht. Vielleicht ist das ja ein besonders günstiger Gynäkologe?

10. Arschologie

Neben dem Günekologen sollte man regelmäßig auch zum Arschologen zur Vorsorgeuntersuchung. Arschologie (20) ist in der heutigen Medizin einfach nicht mehr wegzudenken!

11. Kautsch

2.900-mal wurde nach einer Kautsch gesucht. Die Couch mit dem Autsch-Faktor!

12. Schalusie

Ebenso wichtig für die Wohnungseinrichtung ist nicht nur eine Kautsch, sondern auch eine passende Schalusie. Versteht sich von selbst! Und das zeigen auch 2.400 Suchanfragen im Durchschnitt pro Monat.

13. Sponschbob

Der Sponschbob (1.900) ist beliebt – ebenso wie der Schbonschbob (320) und der Schbonschob Schwammkopf (140). Da gehen wir jetzt großzügig einfach mal davon aus, dass die meisten Suchanfragen von Kindern kommen.

14. Profiant

Bergsteiger und Wanderer schwören auf Profiant (30). Wir nehmen dann doch lieber Proviant mit auf Reisen. Is(s)t gehaltvoller.

15. Maffins

Als Profiant einpacken kann man dann Maffins (260). Die sollen besonders köstlich sein!

16. Inschenör

Bis zur Unkenntlichkeit getrieben und geschrieben wurde hier der Ingenieur. Und dass der Inschenör 110-mal durchschnittlich pro Monat gesucht wird, liegt wohl daran, dass die Suchenden nie finden.

17. Arschitekt

Neben einem Inschenör bedarf es natürlich auch eines Arschitekten (110). Dieser kümmert sich vor allem um den Entwurf der sanitären Einrichtungen eines Hauses.

18. Erdbären

Im Gegensatz zu Braunbären sind Erdbären (40) besonders naturverbunden. Sie werden entweder inmitten von Feldern geboren oder im Wald. Letztere zeichnen sich jedoch durch Kleinwuchs aus. Zur Geburt noch grünlich wechselt ihre Fellfarbe ins Weiße, bis sie ihr endgültiges rotes Fell erwerben. Besonders auffällig dabei sind der grüne Schopf und das mit gelben Punkten durchzogene Fell. Erdbären lieben Sonne, zu viel Regen kann ihnen gefährlich werden. Das Fleisch ist verzehrbar und schmeckt herrlich süß.

19. Essbahn

Wenn Sie das Schlaraffenland in einer S-Bahn entdecken, wundern Sie sich nicht: Das ist die neue Essbahn (70). Dort schwirren Hendl umher, die Sitze sind aus Gummibärchen und der Boden aus Pudding. Fahrverbände haben sich zusammengetan, um uns Kunden endlich für die vielen Zugausfälle und Verspätungen zu besänftigen. Und vor allem, um die horrenden Ticketpreise zu rechtfertigen. Danke!

20. Augschburg

Ja, die Schwaben! Die sind eigen und wollen, dass ihre Stadt genauso geschrieben wie (sie von ihnen aus-) gesprochen wird. Zumindest ein paar davon: 40-mal pro Monat wird nach Augschburg gesucht.

21. Faceboo, Fesbuk, Facebuk und Fehsbook

Faceboo suchen monatlich circa 4.090.000 (!) User, Fesbuk 22.200, Facebuk 9900 und Fesbook 320. Neben Google+, Instagram, Twitter & Co. anscheinende starke Konkurrenten für Facebook!

22. Brett Pitt

Man möchte meinen, es handele sich um eine übliche Ikea-Produktbeschreibung, doch dem ist nicht so: Angelina Jolies Mann kann man wohl auch so schreiben, zumindest glauben das einige Google-User: Immerhin circa 1.300-mal wird diese Suchanfrage pro Monat eingegeben. Vielleicht suchen sie ja auch einfach nach diesem Witz: Brett Pitt Witz.

 

Kennen Sie noch weitere lustige Google-Eingaben? Dann schreiben Sie sie uns per E-Mail oder als Kommentar!

Sie wollen weiter von Sprachschach unterhalten werden? Klicken Sie sich hier zum Grammatik-Rapper! Sie wissen, dass Sie gegen solche Rechtschreibfehler gefeit sind? Seien Sie nicht zu übermütig, hier kommen 16 häufige Rechtschreibfehler, die wir alle unbemerkt machen!

Katharina Tuermer

Veröffentlicht von

Aufgewachsen in einer bayerischen Kleinstadt, in der (leider) wenig Bairisch gesprochen wird, nahe der Weißwursthauptstadt München entdeckte ich während meines Lehramtsstudiums die Linguistik für mich. Das Lehramtsstudium gibt es jetzt nicht mehr, die Linguistik ist geblieben. Im Sommer 2013 habe ich meinen Magister in der Linguistik, in DaF und der Lateinischen Philologie abgeschlossen und arbeite seither in der Onlinebranche. Der Blog und damit auch die Linguistik sollen bleiben. Weitere Infos über mich findet man auf Google+ und Twitter.

15 Kommentare

  1. Pingback: Komma vor sowie: Kommt vor sowie ein Komma?

  2. Pingback: Bindestrich oder Leerzeichen: Kurze Auffrischung für Marketer

  3. Pingback: Komma vor um: Wann kommt vor um ein Komma? - Sprachschach.de

  4. Pingback: Muehlenberg-Legende: Deutsch als Amtssprache der USA

  5. Pingback: Nach Doppelpunkt groß? Groß- & Kleinschreibung

  6. Pingback: Deutsche Rap-Texte: Wer hat den Größten? | Sprachschach.

  7. [Zitat]
    17. Arschitekt

    Neben einem Inschenör bedarf es natürlich auch eines Arschitekten (110). Dieser kümmert sich vor allem um den Entwurf der Sanitätsbereiche eines Hauses.
    [/Zitat]

    Der Arschitekt kümmert sich tatsächlich um die Sanitätsbereiche oder doch eher um die sanitären Einrichtungen?

    Das konnte ich mir nicht verkneifen …

    Gruß
    Markus

    Antworten

  8. Spricht das nicht eher gegen die lutherische Sprachherrschaft? Wenn sich unsere Schriftsprache gemäß der lateinischen Zivilisationsgrundlage entwickelt hätte, dann müßte man ja ziemlich genau so schreiben…

    Antworten

  9. Pingback: Palindrom: Von Anna, Otto und seinem Hund Amo

  10. Schöner Artikel, die Essbahn („Die EsS-Bahn“) gibt es allerdings wirklich und die Beschreibung bringt es beinahe auf den Punkt: umfunktionierte Abteile einer alten S-Bahn, die als Currywurstbude dienen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.